Sonntag, 29.11.2020 10:52 Uhr

Italien/Südtirol lockert Corona-Regeln

Verantwortlicher Autor: Felix Pfitscher Frankfurt a.Main, 14.06.2020, 12:02 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 13039x gelesen
Der Pragser Wildsee im Pragser Tal / Südtirol - Lago di Braies nella valle di Braies / Trentino Alto Adige
Der Pragser Wildsee im Pragser Tal / Südtirol - Lago di Braies nella valle di Braies / Trentino Alto Adige  Bild: Fotograf-Urheberrecht - Siegfried Tasser - Vielen Dank für die Bereitstellung von Bildmaterial

Frankfurt a.Main [ENA] Die Grenzen waren noch nicht frei von Kontrollen, da kamen bereits vereinzelt europäische, insbesondere deutsche Touristen in die Südtiroler Alpenregion, um sich von den Strapazen der letzten 3 Corona-Monate zu erholen und die einzigartige Alpenatmosphäre zu genießen.

Mittlerweile hat Italien die strengen Corona-Beschränkungen für EU-Bürger aufgehoben. Die sogenannte " Phase zwei" zeigt in Südtirol positive Veränderungen der aktuell eingeführten Corona-Regeln: Die Abstandspflicht verringert sich auf einen Meter. Zusätzlich ist das Mitführen von Schutzmasken Pflicht, nur für den Fall, dass der Abstand zu anderen Menschen weniger als einen Meter beträgt. Bereits seit dem 03. Juni 2020 passieren speziell deutsche Touristen – noch leicht verunsichert - die meist befahrene Brennergrenze, um in das geliebte Südtirol einzureisen. Die Bundesrepublik Deutschland wird seine weltweiten Reisewarnungen am 15. Juni (also morgen) teilweise aufheben und durch Reisehinweise für einzelne Länder ersetzen.

Der Pragser Wildsee gehört zu den schönsten Seen von ganz Italien. Bild-Fotograf:Siegfried Tasser
Die robusten Haflinger Pferde auf der Weide Bild-Fotograf:Siegfried Tasser
Der menschenleere Brixner Domplatz in der Corona Zeit - Bild-Fotograf:Siegfried Tasser

Somit dürfen Touristen aus Deutschland und allen anderen EU-Mitgliedstaaten problemlos wieder nach Italien einreisen. Auch Österreich stellt nach rund drei Monaten Corona-Beschränkungen wieder Reisefreiheit zu seinen Nachbarsländern her. Der Tourismus in Südtirol ist nun mal als ein wichtiger Standpfeiler im Wirtschaftssektor einzustufen. Die aktuell positive Entwicklung bringt wiederum einen entscheidenden wirtschaftlichen Aufschwung mit sich. Zudem setzen der Landeshauptmann Arno Kompatscher sowie der Tourismusverband alles daran, dass die Region Südtirol eines der beliebtesten und sichersten "Urlaubsdestination" bleibt. Mehr unter: https://www.suedtirols-sueden.info/de/urlaub.html

Waltherplatz ist der Hauptplatz von Bozen mit Blick zum Dom / Bild: Felix Pfitscher
Montan/Fraktion Pinzon mit Blick über die Wein und Obstplantagen bis zum Kalterer See - Bild : Felix Pfitscher
Kulinarisch wie z.B. Südtiroler Knödelarten muss man in Südtirol gegessen haben. Bild Felix Pfitscher
Die blaue Perle des Lago di Garda. -Fotograf-Bildrechte:Siegfried Tasser herzlichen Dank!

In den weiter entfernten Urlaubshochburgen rund um den Lago di Garda wie z. B. die malerischen Kommunen Torbole sul Garda oder Limone sul Garda brauchen die Touristen erfreulicher Weise – alleine schon wegen der hohen Temperaturen - keine Masken tragen, weder im Restaurant noch am Strand. Der Mindestabstand von einem Meter muss aber weiterhin eingehalten werden. Hier kann man sich besonders ausgiebig entspannen und neue Kräfte sammeln. Mehr Info unter: https://www.gardasee-info.com/

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
 
Info.